PLATINUM Halbfeuchtes Trockenfutter

Neue Sorte "Beef+Potato" im Test

*Werbung* Wer dem Lieblingsrudel schon länger folgt weiß, dass wir große Fans des halbfeuchten Trockenfutters von PLATINUM sind. Nun gibt es die neue Sorte “Beef+Potato” und wir durften sie testen. Hier erfährst du, was das halbfeuchte Trockenfutter so besonders macht und wie Murdoch und Freya das getreidefreie PLATINUM “Beef+Potato” geschmeckt hat.

Das halbfeuchte Trockenfutter von PLATINUM kommt nun schon seit mehr als drei Jahren regelmäßig in die Näpfe vom Lieblingsrudel. Bislang sind Murdoch und Freya von den Sorten “Lamb+Rice” und “Chicken” begeistert gewesen. Besonders hat es ihnen die Sorte “Iberico+Greens” mit dem Fleisch des Iberischen Halbwildschweins angetan. Und auch “Puppy Chicken” haben wir schon getestet, als wir einen Gasthund zu Besuch hatten. Auch das Nassfutter mit Rindfleisch kommt bei meinen beiden richtig gut an. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass PLATINUM uns nun die neue Sorte “Beef+Potato” zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

PLATINUM Beef+Potato - fleischig-leckeres, getreidefreies Hundefutter

Was mir immer besonders wichtig ist, ist ein hoher Fleischanteil im Hundefutter und hier macht PLATINUM mich mit 70% Frischfleischanteil schon mal sehr glücklich. Verarbeitet werden nur ganze, frische Stücke und sowohl das Fleisch, als auch alle anderen Zutaten sind auch für den menschlichen Verzehr geeignet.

Ergänzt wird der hohe Fleischanteil durch Kartoffeln als wertvolle Kohlenhydratquelle, Gemüse (Linsen, Erbsen, Karotten, Tomaten, Brokkoli), sowie Bierhefe, kaltgepresste Öle und Kräuter. Besonders ist hier in der Rezeptur auf die Linsen und Erbsen hinzuweisen, die viel Eiweiß und Balaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, wie z.B. Eisen, Zink und Folsäure liefern.

Die Deklaration der Inhaltsstoffe schlüsselt alle Zutaten auf und die getreidefreie Rezeptur eignet sich daher auch für allergische Hunde oder Vierbeiner mit Futterunverträglichkeiten. Du kannst hier genau schauen, welche Bestandteile enthalten sind und so mögliche Allergieerreger für deinen Hund ausschließen.

PLATINUM kommt ohne Lock-, Geruchs-, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker aus. Der schonende Herstellungsprozess garantiert nicht nur, dass dein Hund mit hochwertigen Nährstoffen versorgt wird, sondern dass es ihm auch so richtig schmeckt. Rieche mal selbst an dem Futter! Ich persönlich bekomme immer gleich Appetit auf ein leckeres Gulasch.

Der Herstellungsprozess des halbfeuchten Trockenfutters von PLATINUM

Bei herkömmlichem Trockenfutter werden oft zum Großteil Getreide bzw. Getreidenebenprodukte verarbeitet, die immer häufiger bei Hunden zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. Ein kleiner Anteil an Fleischmehl macht dann die jeweilige Sorte aus. Das Ganze wird meist in einem Extruder mit Wasser vermengt und zu einer Art Brei vermischt. Dieser wird dann erhitzt und mit jeder Menge Druck in die Formen für die Kroketten gepresst. Das dabei nicht nur die Qualität der Zutaten oft fragwürdig ist, sondern auch nur wenige natürliche Nährstoffe erhalten bleiben können, ist eigentlich klar.

Bei PLATINUM werden nur beste Zutaten in einer speziellen Schongarmethode wie in einem “Dampfkochtopf” verarbeitet. Dazu werden die Zutaten frisch erhitzt und ohne den Zusatz von Wasser im eigenen Saft gegart. Danach wird das Futter langsam und vorsichtig getrocknet und wenn es Raumtemperatur erreicht hat, werden Öl, Kräuter und Vitamine zugefügt. Dann wird es in Stücke geschnitten und sofort in die Frischebeutel verpackt.

Mehr zum Herstellungsprozess und der Rezeptur von PLATINUM findest du hier.

Was ist das Besondere an halbfeuchtem Trockenfutter?

Im Gegensatz zu herkömmlichem Hundefutter, enthält das halbfeuchte Trockenfutter von PLATINUM mehr Restfeuchte, und zwar insgesamt 19%, im Vergleich zu 8% bei normalem Trockenfutter. Die Kroketten in herkömmlichem Trockenfutter sind durch den Herstellungsprozess mit einer Stärkeschicht überzogen, die im Magen des Hundes erst langsam aufgebrochen werden. Dadurch quillt das Futter im Magen stark auf und kann nur langsam verdaut werden.

Das halbfeuchte Trockenfutter von PLATINUM nimmt dagegen kaum Wasser auf, bläht und gährt nicht und kann daher leichter verdaut werden, weil die Nährstoffe schnell aufgenommen werden können. Dadurch reduziert sich z.B. auch die Gefahr für eine Magendrehung, weil das Futter schneller aus dem Magen weiterwandert. Besonders bei Freya, die als Cane Corso eigentlich berühmt für ihr Pupsen sein sollte, kann man die Vorteile dieser Fütterungsmethode feststellen. Sie hat nämlich kaum noch Blähungen, im Gegensatz zu Zeiten, wo es bei uns herkömmliches Trockenfutter gab.

Das halbfeuchte Trockenfutter von PLATINUM ist sehr hochwertig, deshalb solltest du bei der Fütterungsempfehlung zuerst mit dem niedrigsten Wert starten und erst bei Bedarf mehr füttern. Am Anfang fällt dir die Umstellung vielleicht schwer, weil es wirklich wenig im Napf aussieht. Du brauchst aber keine Angst haben, dass dein Hund zu wenig zu fressen bekommt. Durch die hochwertigen Zutaten und den Produktionsprozess deckt auch eine kleinere Menge Futter den Bedarf des Hundes. Bei Murdoch passt die Fütterungsempfehlung auf der Packung perfekt, aber bei Püppi (die sich grundsätzlich eher auf Sparflamme bewegt) füttere ich täglich nur 2/3 der angegebenen Menge. Das muss man einfach ein bißchen ausprobieren.

"Wann dürfen wir?" - Warten auf den Startschuß...
Unser Fazit zum PLATINUM Beef+Potato

Für mich persönlich ist halbfeuchtes Trockenfutter eine gute Alternative zu herkömmlichem Trockenfutter, weil meine Hunde es einfach viel besser vertragen. Für solche Aussagen muss man sich ja immer die Hundehaufen anschauen und die sind bei Murdoch und Freya konstant und qualitativ hochwertig, wenn ich das mal so sagen darf. Selbst die Umstellung von einer Sorte auf die neue Beef+Potato hat problemlos innerhalb von zwei Tagen geklappt.

Und wie erwartet schmeckt es Murdoch und Freya sehr gut! Bislang hat nur die Sorte “Iberico+Greens” für begeistertes und ungeduldiges Fiepen gesorgt, während ich die Mahlzeiten vorbereite. Nun gehört auch das neue “Beef+Potato” zu unseren Lieblingssorten. Murdoch liebt das herzhafte Rindfleisch sogar so sehr, dass ich für ihn wohl einen Anti-Schling-Napf besorgen muss.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Verpackung in 5 kg-Säcken, auch wenn man mehr Hundefutter bestellt. So steht der Sack nicht zu lange offen, was nicht nur das Aroma schützt, sondern vor allem gegen Futtermilben wirkt und das Futter wird nicht so schnell ranzig. Auch das Preis/Leistungs-Verhältnis finde ich angemessen. Ich bin ja auch schon seit mehr als drei Jahren treuer PLATINUM-Kunde.

Jetzt aber schnell, bevor Frauchen den Sack wieder einsammelt.

Hast du schon Erfahrungen mit PLATINUM gemacht? Wie verträgt dein Hund das halbfeuchte Trockenfutter und welche Sorte schmeckt ihm an besten? Ich weiß ja, dass einige im Lieblingsrudel mittlerweile auch auf PLATINUM umgestiegen sind, deshalb würde mich deine Meinung mal interessieren. Wenn dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit anderen Hundefreunden teilst.

Wenn du ab sofort nichts mehr im Lieblingsrudel verpassen möchtest, dann folge uns auch bei Facebook, Instagram, Youtube und Pinterest oder abonniere unseren Newsletter. Wir freuen uns auf dich und dein Lieblingsrudel! ♥


2 Kommentare

Ines · 9. Mai 2019 um 8:03

Die neue Sorte klingt genauso gut wie die bisherigen. Ich habe jahrelang Ibcerico & Greens gefüttert. Die kleine Menge im Napf ist echt gewöhnungsbedürftig 🙂 . Vor einigen Monaten mussten wir leider auf eine andere Marke wechseln, weil der Rohascheanteil im Futter und der Ziel-PH-Wert beim Hund nicht mehr passt. Es ist zu reichhaltig. Ich kann dabei aber absolut begeistert über die telefonische Beratung von Platinum durch eine tiermedizinische Fachkraft schwärmen. Mir wurde am Ende gesagt, dass Platinum für die Bedürfnisse unseres Hundes kein passendes Futter im Sortiment hat. Mit “Nein” zu verkaufen und einen Stammkunden damit zu verlieren, das macht nicht jeder so offen.

Ich habe in dem Zug mit einigen Futteranbietern telefoniert und so gute Erfahrungen habe ich nur noch mit einem anderen gemacht. Am schlimmsten war ein angeblicher Premiumfutteranbieter, bei die Kontaktdame nach eigener Aussage gar keine Ahnung hatte.

Also ruhig bei Platinum telefonisch beraten lassen, wenn man unsicher bei der Futterauswahl ist.

    Franziska · 9. Mai 2019 um 20:43

    Hallo Ines,
    oh, der Paul kann Platinum nicht mehr fressen? Das ist ja schade. Aber toll, dass du so gut beraten worden bist, auch wenn sie dadurch einen Stammkunden verloren haben. Ja, den Kontakt zu Platinum finde ich auch immer toll. Und die Qualität des Futters überzeugt mich einfach voll. Freut mich zu hören, dass sie auch davon abraten, wenn sie keine passende Lösung für den Hund haben.

    Liebe Grüße vom ganzen Rudel an euch alle ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: