Anti-Jagd-Training ohne Zwang

Anti-Jagd-Training ohne Zwang

*Werbung/Gastbeitrag* Hast du auch Probleme mit dem Jagdverhalten deines Hundes und weißt nicht, wie du ihm das abgewöhnen kannst? Ich stehe bei Murdoch und Freya auch gerade vor dieser Herausforderung und habe nun Unterstützung von Laura von Lychee Pfotentraining bekommen. Sie hat ein tolles eBook geschrieben, das sie dir im folgenden Gastbeitrag selbst vorstellt.

„Ein Männlein steht im Walde, nicht still, nicht stumm. Es brüllt laut und erfolglos den Namen seines Hundes herum…“

der genervte Hundehalter

Bist du Halter einer Jagdhunderasse und erkennst dich in dieser humoristischen Abwandlung des bekannten Kinderliedes wieder? Dann habe ich jetzt die Lösung für dich.

Anti-Jagd-Training ohne Zwang: mit positiver Verstärkung zum Erfolg

Du fragst dich jetzt vielleicht wie ich zu dem Thema überhaupt komme, oder?

Ich bin in einer Familie mit Jägern aufgewachsen – und somit auch in einer Familie die Jagdhundrassen liebt. Die Hündin auf dem Titelbild des E-Books ist zum Beispiel ein Bracken-Mischling namens Lucy. Sie lebt bei meinen Eltern, hat definitiv den Jagdinstinkt eines Bracken, und ist Lychee’s beste Freundin – bei der auch der Jäger gerne durchkommt, aber dank Anti-Jagd-Training ist das Thema für uns erledigt.

Das Mini E-Book „Anti-Jagd-Training ohne Zwang“ von mir – Pfötchentraining – kann als vollständiger Trainingsplan für Jagdhundehalter angesehen werden, welches einen umfassenden Überblick bietet. Zunächst wird auf die unterschiedlichen Jagdhundetypen eingegangen, um das Verhalten des eigenen Hundes verstehen, erkennen und umleiten zu können. Viele vergessen heute oft, dass selbst Pudel und Retriever Jagdhunde sind, und auch Hütehunde einfach nur ein abgewandeltes Jagdverhalten zeigen. Genau darum geht es bei den Jagdhundetypen: ich möchte dir zeigen wo du deinen Jagdhund zuordnen musst – falls du dies bisher noch nicht wusstest.

Stay calm

Einen wichtigen Kernpunkt stellt das Erlernen von Ruhe dar – denn nur ein entspannter Hund ist wirklich aufnahmefähig. Dem Prinzip des Pfötchentrainings (*Werbelink) folgend, wird auch bei Jagdhunden niemals aversiv sondern mittels positiver Verstärkung gearbeitet. Dies erfolgt über die Arbeit mit dem sogenannten Clicker oder einem Markerwort. Auch wie diese Methoden richtig aufgebaut und anschließend für das Anti-Jagd-Training eingesetzt werden, erfährst du durch detaillierte Beschreibungen. Diese Form des positiven Trainings legt den Grundstein für sämtliche, im Mini-Ebook beschriebenen, weiteren Trainingsansätze.

Impulskontrolle und Co.

Wichtige Themen wie Impulskontrolle und sogar die Anzeige von Wild werden nicht nur angesprochen, sondern mit einem genauen Leitfaden als Schritt für Schritt Trainingsplan aufgeschlüsselt. Es werden verschiedene Übungen gezeigt, welche deinen Hund mit Spaß dazu bringen, Wild nicht mehr hinterher hetzen zu wollen, ganz ohne Zwang oder Druck. Mittels dieses Trainingsplans im Buchformat erfährst du, wie man bei Jagdhunden wichtige Basics wie das Umorientierungssignal, das Motivationssignal sowie das Abbruchsignal nicht nur artgerecht aufbaut, sondern auch verlässlich verankert. Neben diesen essenziellen Bausteinen liegt ein weiterer, wichtiger Fokus auf dem Etablieren von Alternativverhalten.

Das Ergebnis

Es klingt beinahe wie ein Traum: Der eigene Hund nimmt die Fährte eines Tieres auf, sichtet es, aber anstatt wild loszulaufen orientiert er sich an dir. Dies liegt daran, dass du dank dieses Mini-E-Books deinem Hund zur art- und vor allem typgerechten Auslastung verhelfen kannst!

Obwohl nicht mehr jagdlich geführt, wird dein Jagdhund optimal beschäftigt und kann so auf alternative Art und Weise seine natürlichen Triebe ausleben – vollkommen sicher, gefahrlos und: Als Team mit Spaß zum Ziel – auch mit einem Jagdhund!

Ab 22. Juni 2019 gibt es das Mini E-Book im Pfötchentraining-Shop. Du kannst es bereits jetzt auf Amazon vorbestellen (*Affiliatelink). Mehr Infos zum Anti-Jagd-Training by Pfötchentraining findest du unter: Pfötchentraining – by LycheethePoodle.

Ich bin schon sehr gespannt, ob mir Lauras Buch beim Anti-Jagd-Training mit Murdoch und Freya hilft. Wenn du das ein bißchen verfolgen willst, dann schau bei Facebook, Instagram oder Pinterest vorbei. Und wenn dir der Artikel gefallen hat, freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Hundefreunden teilst! Sharing is caring! ♥

Fellnasentage Eintragbuch Hund
Mein erstes Buch "Fellnasentage" erscheint am 23. September 2019 - jetzt vorbestellen!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: