Buchtipp: Steuern mit Wuff

für Hundeunternehmer, Petfluencer, Blogger und private Hundehaltung

*Werbung* Die jährliche Steuererklärung ist für viele Hundeunternehmer und private Hundehalter nicht einfach. Auch Petfluencer, Blogger und andere Selbständige in der Hundebranche müssen ihre Einkünfte dem Finanzamt melden. Kann ich Hundesteuer, Tierarztkosten und andere Ausgaben steuerlich absetzen, wenn ich mit Hunden arbeite? Marion Reichl von Blog mit Wuff hat sich mit all diesen Fragen auseinander gesetzt und verrät als Steuerfachangestellte ihre besten Steuerspartipps für Gewerbe mit Hund und die private Hundehaltung.

Steuern für Hundeunternehmer verständlich erklärt

Wenn du Hundetrainer, Hundesitter bist oder einen eigenen Laden mit Hundebedarf hast, wirst du sicherlich bereits mit dem Finanzamt Kontakt gehabt haben. Gerade kleine Hundternehmer machen die Steuererklärung oft selber, was meist einem Ratespiel gleicht. Bestimmte Dinge in Bezug auf deinen Hund kannst du als Selbständiger von der Steuer absetzen. Was das ist, verrät dir Marion in ihrem Buch “Steuern mit Wuff”.

Anhand vieler praktischer Beispiele erklärt sie, auf welche steuerlichen Besonderheiten du achten musst, wenn du:

  • Hundezüchter
  • Hundetrainer
  • Hundefriseur
  • Hundeshop-Betreiber
  • Dogwalker / Hundesitter oder Hundetagesstätte
  • Petfluencer oder Blogger

bist. Auch für Besitzer von Wachhunden, Jagdhunden, Hirtenhunden, Diensthunden und Assistenzhunden ist das übersichtliche Nachschlagewerk der perfekte Begleiter für die nächste Steuererklärung.

Autorin Marion Reichl

Steuern mit Wuff

Vielleicht kennst du Marion und ihre Havaneser-Hündin Buffy bereits vom Blog mit Wuff. Sie gehören schon lange zu unserem Lieblingsrudel und ich schätze den freundschaftlichen Austausch mit ihr immer sehr. Auch einige steuerliche Themen haben wir bereits diskutiert. Deshalb freue ich mich umso mehr, dir hier ihr erstes eigenes Buch “Steuern mit Wuff” vorstellen zu dürfen.

Marion ist hauptberuflich Steuerfachangestellte und nebenbei Hundebloggerin mit Herz und jeder Menge Leidenschaft. Ihr Expertenwissen gibt sie auf leicht verständliche Art gern an alle Hundeunternehmer und solche die es werden wollen weiter. 

Sie gibt Einblicke in die steuerliche Betrachtung von Gewerbebetrieben und verrät dir, was du bei der privaten Hundehaltung steuerlich absetzen kannst. Eine echte Empfehlung für alle, die ihre Steuern selbst machen.

Schau gern mal persönlich bei Marion und Buffy vorbei:

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

<script type="text/javascript" src="https://www.assoc-amazon.de/s/link-enhancer?tag=lieblingsrude-21&o=3"></script><noscript><img src="https://www.assoc-amazon.de/s/noscript?tag=lieblingsrude-21" alt="" /></noscript>
%d Bloggern gefällt das: