DIY für Hundeleute

Hochbeet aus Paletten bauen

Hochbeet aus Paletten bauen

*Werbung*
Hunde im Garten… Ehrlich gesagt, halten sich meine Garten-Ambitionen in Grenzen, weil es irgendwie wenig bringt, wenn man Hunde hat. Der Rüde pinkelt alles an und die Hündin hilft buddeln. Leider sind das oft Pflanzen, die ich gerade erst in den Boden gebracht habe. Für die Schnäppchenhaus-Baustelle sollte es trotzdem bunt werden. Also habe ich mir die alten Paletten unter den Nagel gerissen und ein Hochbeet daraus gebastelt. Sieht toll aus! Hier die Anleitung Schritt für Schritt und im Video etwas ausführlicher.

Hochbeet bauen für Hundebesitzer

Egal, ob du wunderschöne Blumen oder dein eigenes Obst und Gemüse anbauen möchtest: Wir Hundehalter müssen uns etwas einfallen lassen, um unsere Pflanzen vor markierenden Rüden, Welpenzähnen und buddelnden Pfoten zu schützen.

Vielleicht hast du bei YouTube schon mitbekommen, dass ich gemeinsam mit meinen Eltern ein altes Schnäppchenhaus saniere. Das soll später Foto- und Filmstudio für mich und meinen Dad werden. Mit Mama baue ich mir dort auch eine kleine Werkstatt, damit wir in Zukunft öfter kreative DIY-Projekte für unseren kleinen Bauernhof umsetzen und das wundervolle Landleben in vollen Zügen genießen können. Natürlich werden wir das alles auch auf unserem YouTube-Kanal begleiten. Wenn du uns dort also noch nicht abonniert hast, schnell hin und auch das kleine Glöckchen aktivieren, damit du kein Video von uns verpasst.

Noch ist dort alles Baustelle, wie wir euch ja wöchentlich Sonntags morgens im Bau-Update zeigen. Da aber auch der Garten schon mal eine schöne Ecke bekommen soll, bauen wir jetzt ein Hochbeet. Deutschlands wahrscheinlich einzige Baustelle mit Blumen. Los geht´s!

Das brauchst du für ein Hochbeet aus Paletten

Blumen im fertigen Hochbeet

Schritt 1 - Füllmaterial beschaffen

So ein Hochbeet wird in verschiedenen Schichten gefüllt, die du dir zuerst mal besorgen musst. Ich hatte Glück, denn kurz vor dem Bau wehte ein Frühjahrssturm über das Land, so dass ich vor dem Haus meiner Eltern jede Menge Äste aufsammeln konnte. Außerdem hatten wir noch Grünschnitt, Äste und Baumrinden aus dem Garten vom Schnäppchenhaus. Das kann alles mit rein, wie bei einem Komposter, und versorgt die Pflanzen im Hochbeet im Laufe der Zeit mit Nährstoffen.

Dies sind die Schichten (von unten nach oben):

  • Wühlmausgitter (*Amazon-Link)
  • Holz, Äste, Grünschnitt
  • Laub, Unkraut, Rasenschnitt
  • Erde (ich hab ein paar Hügel im Schnäppchenhaus abgetragen)
  • Blumenerde

Schritt 2 - Untergrund vorbereiten

Damit das Hochbeet sicher steht, musst du zuerst den Untergrund begradigen. Ich habe dazu alte Gehwegplatten genommen, die ich so ausgelegt habe, dass das fertige Hochbeet später mit den Ecken drauf steht. Das schützt das Holz , weil es dann nicht direkt auf der Erde steht.

Das Ausgleichen des Untergrunds war ein bißchen kompliziert, weil ich das vorher noch nie gemacht hatte. Zum Glück war aber meinen Vater da, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand und mir hin und wieder einfach die Arbeit aus der Hand nahm.😉 Irgendwann waren dann auch alle vier Eckpunkte mit der Wasserwaage ausgerichtet.

Untergrund für das Hochbeet ausgleichen

Schritt 3 - Seitenteile kürzen

Ich wollte das Hochbeet nicht so tief bauen, weil der Hof recht klein ist und sich das später als unpraktisch erweisen könnte. Also habe ich zuerst mit der Kreissäge zwei Paletten so gekürzt, dass ich zwei Hälften mit Klötzen auf beiden Seiten hatte. Die Klötze sind wichtig, da du daran später die langen Seiten befestigst. Im Video weiter unten siehst du, wo du ansetzen musst.

Dieser Schritt entfällt, wenn du ein großes Hochbeet mit ganzen Paletten bauen möchtest.

Schritt 4 - Hochbeet verschrauben

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Paletten zu verschrauben, um ein stabiles Hochbeet zu bekommen. In meiner Bauanleitung waren Winkel vorgesehen, die an allen vier Ecken von innen angeschraubt werden. Wir hatten noch ein paar Monster-Schrauben von der Sanierung des Dachstuhls übrig, mit denen wir die Ecken verschraubt haben. Damit sollte das Hochbeet stabil sein…

Wenn du damit fertig bist, kannst du das Hochbeet auf seinen Platz stellen. Achte darauf, dass die Ecken auf den Gehwegplatten aufliegen.

Seiten des Hochbeetes verschrauben

Schritt 5 - Wühlmausgitter auslegen

Damit von unten keine ungebetenen Gäste an den Wurzeln deiner Pflanzen nagen können, legst du am besten ein Wühlmausgitter auf den Boden. Dieses sollte an den Seiten anliegen und ein Stück überlappen. So kannst du es mit einem Tacker an der Palette befestigen. Das Gute ist, dass überflüssiges Wasser durch das Gitter ablaufen kann. So vermeidest du, dass Wasser sich staut und eventuell die Wurzeln faulen.

Schritt 6 - Unkrautvlies anbringen

An den Innenseiten vom Hochbeet solltest du dann noch eine Noppenfolie befestigen, damit die Erde nicht an den Seiten heraus fällt und auch nichts aus der Seite herauswachsen kann. Wir hatten noch einen Restbestand DDR-Unkrautvlies von meinem Opa, das wir verarbeitet haben. Das hat ein bißchen den Nachteil, dass hier das Wasser nicht so gut ablaufen kann. Aber da wir unten das Gitter drin haben, ist das auch kein großes Problem.

Noppenfolie am Hochbeet anbringen

Schritt 7 - Hochbeet befüllen

Dann ist das Hochbeet fertig und wir können mit dem Befüllen beginnen. Super ist, dass du dabei gleich ein paar Abfälle aus dem Garten benutzen kannst. Ganz unten kommen Stöcker, Äste (am besten gehäckselt) und Grünschnitt rein. Darüber eine Schicht mit Laub oder Rasenschnitt. Dann herkömmliche Erde, die wir noch übrig hatten und zum Abschluss eine Schicht Blumenerde.

Du kannst unter der Blumenerde auch noch Dünger oder Pferdemist einbringen. Das ist besonders gut, wenn du Obst oder Gemüse anpflanzen möchtest. Wir haben erst mal nur Blumen gepflanzt und deshalb den zusätzlichen Dünger weg gelassen. Durch die unteren Schichten, die ja nach und nach zersetzt werden, werden trotzdem genug Nährstoffe vorhanden sein.

Video-Anleitung DIY Hochbeet aus Paletten

Im Video habe ich unseren Bau des Hochbeetes auch noch mal dokumentiert. Die Hunde waren ganz fleißig und haben mir beim Schreddern der Stöckchen für die Füllung geholfen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Hochbeet für den Garten mit Hund
%d Bloggern gefällt das: