Schleswig-Holstein mit Hund

Die 5 schönsten Ausflugstipps für das "Land zwischen den Meeren"
Schleswig-Holstein mit Hund

Gassistrecken und Tagesausflüge sind doch etwas, das uns Hundehalter stets beschäftigt. Im Alltag sind es eher immer die gleichen Runden in der direkten Umgebung, aber am Wochenende… da kann man richtig durchdrehen. 😉

Othello und ich beschreiten gerne neue Wege und entdecken unser schönes Schleswig-Holstein stets mit Freude. Da ich auf der Suche nach tollen Ausflugstipps mit Hund im nördlichen Schleswig-Holstein nicht so richtig fündig geworden bin, habe ich kurzerhand den Blog „Schleswig-Holstein mit Hund“ eingerichtet. Hier erzählen wir von unseren Ausflügen – von den schönen, aber auch weniger gelungenen, obwohl letzteres tatsächlich selten vorkommt.

Schleswig-Holstein, Land zwischen den Meeren, meine ganz große Liebe darf ich euch hier mit den 5 schönsten Ausflugszielen näher bringen.

Glücksburg bei Flensburg – vielseitig und abwechslungsreich

Beginnen wir in Glücksburg, einem wunderschönen Ort direkt an der Flensburger Förde. Glücksburg hat mit Hund wahnsinnig viel zu bieten. Es gibt einen Hundewald, in dem Hunde ganzjährig frei laufen können. Wir haben verschiedene Strände, mein Favorit ist der Strand „Quellental“. Er ist eher ruhig, klein und schnuckelig. Je nach Wasserstand kann man sehr weit laufen.

Vom gleichen Parkplatz aus kann man jedoch auch an der Glücksburger Promenade entlang schlendern oder in den Ruheforst gehen, der auch wunderschön ist.

Unser schönes Wasserschloss Glücksburg ist auch ein Highlight. Innenbesichtigungen sind nur ohne Hund möglich, aber Schlosspark und Rundweg um den See sind mit Hund eine echte Wucht. Ebenfalls in Glücksburg gelegen ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Schleswig-Holsteins: Der Friedeholzer Wald.

Und last but not least gibt es auch noch die Schwennau, die direkt ins Meer mündet zu erkunden. Glücksburg ist mit Hund ein wahres Paradies!

All diese Strecken findest du auf meinem eigenen Blog.

Und auch in der Region Glücksburg gibt es viel zu entdecken.

St. Peter-Ording – wo der Himmel das Meer küsst

Begeben wir uns nun an die Nordseeküste nach St. Peter-Ording. Strand, Meer und Himmel – das ist SPO! Das Wort „weitläufig“ bekommt hier eine ganz neue Bedeutung, der Horizont ist schier endlos.
Ein Tag in SPO ist „Seele baumeln lassen“ pur, man kriegt den Kopf frei, der Hund kann rennen bis er umfällt und es ist einfach nur ein Paradies für jeden, der das Meer liebt. Und jetzt mal ehrlich: Wer tut das bitte nicht?

Hier findest du mehr Informationen zu Sankt Peter-Ording.

Kappeln – eine echte Perle des Nordens

Kappeln an der Schlei ist eine echte Perle des Nordens. Hier kannst du noch kleine Fischkutter bewundern, aber auch Rundfahrten mit einem Raddampfer machen. Du siehst majestätische Segelschiffe und kleine Privatboote – hier gibt es in jedem Fall sehr viel zu gucken!
Die Klappbrücke am Kappelner Hafen ist auch ein Highlight, genauso wie viele kleine Cafés und Restaurants am Hafen entlang.

Vielseitig und maritim ist Kappeln ein Paradebeispiel des „echten Nordens“.

KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing – ein Ausflug mit Bildungsauftrag

Ich persönlich bin geschichtlich sehr interessiert und so besuche ich auch immer wieder Orte mit Bildungsauftrag.
Die KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing ist ein Ausflug, der sich lohnt. Sehr modern hergerichtet braucht es etwas Vorstellungskraft, um sich in das Geschehene hineinzuversetzen. Ein schwermütiger Ort, der in einem friedlichen Wald- und Feldweg mündet, auf dem man das Gesehene und Gelesene verarbeiten kann.

Die schöne Stadt Husum ist nicht weit entfernt und im Anschluss ebenfalls einen Ausflug wert.

Haithabu – Wo die Wikinger lebten

Haithabu ist in Schleswig-Holstein weit bekannt für sein Wikinger-Dorf. Dort hinein dürfen Hunde zwar nicht, aber die Umgebung ist wunderschön und vielseitig. Direkt an der schönen Schlei gelegen wandert man unterschiedlichste Wege entlang, kann etwas über die Geschichte der Region lernen und auch altertümliche Schafe bewundern, wenn sie gerade da sind.
Der Wall, auf dem man sich viel bewegt, wurde von den Wikingern errichtet und wurde durch viele Treppen-Absätze begehbar gemacht. Inmitten eines Naturschutzgebietes bietet sich eine reichhaltige Landschaft.

Mehr über unsere Tour in Haithabu kannst du hier lesen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schleswig-Holstein ist für den Urlaub mit Hund ideal

Mona

Fast 6 Jahre hatte ich meinen eigenen Hundeladen, der für gesundes Futter und vernünftige Ausstattung bekannt war. Deshalb sind Futter und Ausrüstung natürlich zwei meiner Schwerpunkte. Aber auch der Bewegungsapparat ist einer meiner Interessenschwerpunkte, da ich noch nie einen orthopädisch gesunden Hund zu meiner Familie zählen durfte. Das macht empfänglich für Gangbildveränderungen und sehr sensibel für das Thema Schmerzerkennung. Zu mir gehört Othello oder auch Piefke genannt. Ein fröhlicher kleiner Cocker-Mann mit allerhand Special Effects, die auch in die Artikel immer wieder einfließen. Ausserdem betreibe ich einen kleinen Blog – Schleswig-Holstein mit Hund (https://sh-mit-hund.jimdofree.com/) - auf dem ich immer neue Touren in meiner schönen Heimat vorstelle. Für Einheimische, aber auch für Urlauber super geeignet für tolle Ausflüge.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: