Lily´s Kitchen Hundefutter im Test

Hundefutter Lily´s Kitchen im Test

*Werbung*
Wir lieben natürliches Hundefutter und probieren gern neue Sorten aus. Jetzt sind wir Lily´s Kitchen aus Großbritannien über den Weg gelaufen und haben gleich mal ein Probierpaket bestellt. Was alles darin enthalten war und wie es den Hunden geschmeckt hat, erfährst du in diesem Testbericht.

Unser Testpaket Lily´s Kitchen

Wir durften uns bei Lily´s Kitchen ein Testpaket mit einer Trockenfutter-Probe, verschiedene Sorten Nassfutter und Zahnpflege-Sticks bestellen. Die Hunde waren begeistert. Endlich mal wieder ein leckeres Geschenk für die beiden. Worüber ich mich besonders gefreut habe, ist das süße T-Shirt mit den Namen meiner Hunde, das ebenfalls als Überraschung im Paket lag. Vielen lieben Dank dafür! ♥

Ich war ganz gespannt auf das Futter, denn es kommt aus Großbritannien und unser Herz schlägt britisch. Naja, schottisch um genau zu sein, aber wollen wir mal nicht kleinlich werden. Unser Lieblingsherrchen ist Schotte, deshalb kennen wir Land und Leute sehr gut. Ich liebe die Landschaft Großbritanniens mit seinen rauen Bergen im Norden und den saftigen Wiesen im Süden. Und wenn du jetzt denkst: “Die Engländer haben doch einen fürchterlichen Geschmack”, dann lass dich eines Besseren belehren. Okay, Lamm mit Minzsoße ist sicherlich nicht Jedermanns Geschmack, aber gegen ein ordentliches englisches Frühstück ist doch nichts einzuwenden, oder?

Hochwertiges Nass- und Trockenfutter für Hunde

Allein schon die Namen der unterschiedlichen Sorten Nass- und Trockenfutter lassen Bilder der saftig-grünen, leicht verregneten britischen Countryside im Kopf aufsteigen. Mit Gerichten wie “Great British Breakfast”, “An English Garden Party” und der Halloween-Sonderedition “Beef Ghoooulash” ist auf jeden Fall Abwechslung im Futternapf garantiert.

In der Deklaration der Inhaltsstoffe findest du typisch britische Zutaten wie Fisch, Wild, Huhn, Lamm und regionalen Obst- und Gemüsesorten. Bei der Produktion werden nur natürliche rohe Zutaten verwendet, die von regionalen Zulieferern täglich angeliefert und frisch verarbeitet werden. Das erkennt man auch in der Deklaration der Inhaltsstoffe. Die ist nämlich erfrischend offen und ohne versteckte Zutaten.

Nassfutter von Lily´s Kitchen im Test

Wenn ich neues Futter teste, fange ich zuerst mit kleinen Portionen an. Wir hatten einige 400g Dosen sowie zwei kleine 150g Schälchen. Letztere habe ich als Beschäftigung in unsere KONGs getan, weil davon immer ein halbes Schälchen rein passt. Im Falle von Lily´s Kitchen fanden die Hunde allerdings doof, dass ich nur ein kleines Testpaket bestellt habe. Sie haben sich nämlich mit absoluter Begeisterung auf ihre Portionen gestürzt und die hätten gern auch noch größer ausfallen dürfen.

Folgende Sorten haben wir ausprobiert:

  • Great British Breakfast (mit Wild, Eiern und Bohnen): Wild ist eine hochwertige Proteinquelle, Haricot Bohnen  gute Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung, Petersilie wirkt verdauungsfördernd und gegen Mundgeruch
  • An English Garden Party (mit Huhn, Kartoffeln und Erdbeeren): Huhn als Proteinquelle, Kartoffeln als Kohlenhydratquelle enthalten Kalium und Vitamin C, Erdbeeren liefern Vitamin C, K und Ballaststoffe
  • Venison & Wild Boar Terrine (mit Kartoffeln, Squash und grünen Bohnen): Wild als hochwertige Proteinquelle, Wildschwein hat mehr Protein und weniger Fett, Kalorien und Cholesterol, Butternut Squash (Kürbis) liefert Ballaststoffe und ist eine gute Quelle für Karotine

Ich hatte letztes Jahr schon mal die Gelegenheit, Lily´s Kitchen zu probieren, habe dann aber doch alles an “Stevie´s Hundeseniorenhospiz” gespendet. Wie das Nassfutter und die Leckerlis bei der Rentnerbande ankamen, kannst du in diesem Video sehen:

Beim Trockenfutter habe ich nur eine kleine Probe bestellt und diese als Leckerlis auf der Gassirunde verteilt. War hatten die Sorte “Wild Woodland Walk” mit Ente, Lachs und Rotwild, sowie tollen Kräutern. Es war lustig, denn irgendwie war es ein sehr verregneter Spaziergang. Da bei uns die Natur auch noch relativ wild und unberührt ist, passte das irgendwie mit meinen Bildern britischer Countryside im Kopf. Die Hunde fanden es super und haben die Kroketten begeistert weggeknuspert.

Woofbrush - Zahnpflege Sticks

Zahnpflege beim Hund ist bei uns immer ein Thema. Murdochs Zähne sehen zwar noch relativ gut aus für sein Alter, aber bei Püppi muss ich regelmäßig Zähne putzen. Bei ihr sammeln sich die Reste vom Futter an den Backzähnen, setzen sich dort fest und bilden Zahnstein vom Feinsten. Deshalb bin ich immer auf der Suche nach neuen Zahnpflegeprodukten für Hunde.

Normalerweise halte ich nicht viel von diesen Zahnpflege Sticks. Bei großen Herstellern ist es nicht ungewöhnlich, in der Zutatenliste Zucker zu finden, worüber ich mich jetzt nicht auslasse. In der Regeln sind aber auch die Kausticks mit guten Zutaten bei meinen beiden Hunden in wenigen Happen weg. Dadurch zweifle ich an der zahnreinigenden Funktion der meisten Produkte dieser Art.

Die Woofbrushs von Lily´s Kitchen haben mit jetzt aber wirklich mal positiv überrascht. Die Konsistenz der Zahnpflege Sticks ist eher zäh und locker, so dass die beiden hier tatsächlich etwas zu kauen haben. Sogar bei Murdoch, der normalerweise alles in Nanosekunden schreddert, gibt es durch aus einen beachtenswert langen Kauspaß. Und auch die Zutaten überzeugen mich: Fenchel, Petersilie, Kokosöl, Alge und entkoffeiniertes Extrakt von grünem Tee. Den Hunden scheint es zu schmecken, der Mundgeruch ist weniger und die Futterreste an Püppis Backenzähnen werden durch den Abrieb und angeregten Speichelfluss besser entfernt. Hier muss ich auf jeden Fall nachbestellen!

In Deutschland findest du die Produkte von Lily´s Kitchen bei Fressnapf.de, Koelle-Zoo.de, Petland.de, sowie einigen unabhängigen Zoofachgeschäften.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Futtertest Lily´s Kitchen

0 Kommentare

Lass uns deine Meinung wissen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

<script type="text/javascript" src="https://www.assoc-amazon.de/s/link-enhancer?tag=lieblingsrude-21&o=3"></script><noscript><img src="https://www.assoc-amazon.de/s/noscript?tag=lieblingsrude-21" alt="" /></noscript>
%d Bloggern gefällt das: