*Werbung / Buchtipp*
Wie kann man mit 50kg Lebendgewicht und zusammen gerechnet 85kg Fellmasse Hunde erfolgreich und sicher führen? Wenn du dich das auch schon bei unseren Bildern gefragt hast, habe ich hier einen Lesetipp für dich. „Das feine Führen“ von Kai Hartmann und Nancy Weber weiht dich in die Geheimnisse der Körpersprache ein.

Auch große Hunde ohne Stress führen

Wenn man Hunde entspannt führen möchte, geht das nur über Körpersprache und Ausstrahlung. Wie ich mit meinen 50 kg Lebendgewicht gegen insgesamt 85 kg Hundegewicht ankomme, hat nichts mit körperlicher Kraft zu tun. Vielmehr ist es die innere Einstellung, daraus resultierende Ausstrahlung und ein Grundwissen der hündischen Körpersprache. Ich weiß, wie ich meine Körpersprache so ausdrücke, dass sie auf freundliche Art  zeigt, dass ich es ernst meine. Dann sind meine Hunde meist von sich aus bereit, meinen Anweisungen Folge zu leisten. Klappt das nicht, kann ich aber auch anders.

In der Hundeerziehung und dem Zusammenleben mit Vierbeinern kommt es auf Ausstrahlung und Körpersprache an. Leider ist genau das immer sehr schwer zu erklären und findet im Hundetraining in Hundeschulen nur selten statt. Demnach kannst du zwar mit deinem Vierbeiner trainieren, aber wirklich überzeugen wirst du ihn wohl nicht. Von leichter und inniger Kommunikation sind die meisten Trainingsmethoden immer noch weit entfernt.

"Das feine Führen" zeigt dir, wie es geht

Das Buch „Das feine Führen“ zeigt dir anhand vieler praktischer Beispiele und Übungen, wie du deine Körpersprache so einsetzt, dass dein Hund sie versteht. Denn wie ich immer sage: Kommunikation ist keine Einbahnstraße. So wie unsere Vierbeiner versuchen, uns zu verstehen und mit uns zu kommunizieren, so sollten wir es auch für sie tun.

Es geht eben nicht nur darum, dem Hund Kommandos beizubringen. Unsere Vierbeiner sind sensibel und erkennen, ob wir etwas ernst meinen oder unsicher sind. Wenn wir im Inneren sicher sind und wissen, was wir wollen, können wir das auch ins Außen transportieren. Über die verschiedenen Aspekte unserer Ausstrahlung und Körpersprache kannst du in diesem Buch viel lernen und so dich und deinen Hund besser verstehen. So kannst du Schritt für Schritt an eurer Beziehung arbeiten und plötzlich wird alles klarer und einfacher.

Selbst wenn du glaubst, dass sich die Verhaltensweisen bei euch schon so verfestigt haben, dass nichts mehr hilft: Probier es aus! Was hast du zu verlieren? Hunde sind sehr anpassungsfähig und reagieren schnell, wenn sich dein Auftreten ändert. Die Herausforderung ist eben nur, dass du selbst konsequent reflektierst und achtsamer wirst. Mit ein wenig Übung wird das aber mit Sicherheit klappen und mehr Harmonie und Leichtigkeit in euren Alltag bringen.

Fazit: Eine echte Empfehlung für alle, die Hunde ohne großes Trara führen möchten

„Das feine Führen“ von Kai Hartmann und Nancy Wendler ist genau das Buch, das ich mir schon vor Jahren gewünscht hätte. Jahrelanges selbst ausprobieren und auch viele Fehler wären mir erspart geblieben. Vor allem aber hätte ich schon so viel früher die Beziehung zu meinen Hunden verbessern können. Wenn du dich also für nonverbale Kommunikation und mehr Harmonie im Alltag mit Hund interessierst, ist dieses Buch eine absolute Empfehlung für dich. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.