*Werbung für Urlaub mit Hund*
Wenn du uns bei Facebook und Instagram folgst, hast du sicherlich gesehen, dass wir im Urlaub in Holland waren. Heute berichten wir, was wir bei der Affenhitze im Hausboot und trotz Blaualgen-Alarm so Schönes erlebt haben.

Ich war ja dank meiner Urlaubs-Packliste für die Hunde bestens vorbereitet auf alle Eventualitäten. Nur die Impfpässe hätte ich beinah vergessen, doch ein aufmerksames Lieblingsrudel-Mitglied hat uns davor bewahrt. So konnten wir das so ziemlich Wichtigste einer Auslandsreise mit Hund noch schnell in den Hundekoffer packen. Wozu hat man denn sein Rudel?

Aufgrund von Freyas plötzlich auftretender Läufigkeit, sind wir schon ein paar Tage früher, als geplant zurück gefahren. Seitdem hocken wir zu Hause auf unserem ollen Bauernhof und haben strikte Geschlechtertrennung verordnet. Deshalb habe ich gerade genug Zeit, mich durch die fast 500 Fotos vom Urlaub zu klicken. Und ein paar der schönsten, gibt es heute zu sehen. 🙂

Alle erledigt nach einer langen Reise und einer ersten Gassirunde im Urlaubsrevier.
Sicherheitskonzept 1 - Strategische Platzierung des Head fo Security
Sicherheitskonzept 2 - Absicherung der anderen Terrassenseite
Sicherheitskonzept 3 - Auch auf dem Wasser alles im Blick
Guten Morgen, Holland!
Morgendliche Gassirunde mit Püppis bester Freundin ♥
Natürlich sind wir auch jeden Tag Baden gefahren...
... haben andere Hunde getroffen...
... und es uns so richtig gut gehen lassen.
Holland, Käse, Püppi - Das Riesentier mutiert zur Kuh
Tagsüber war aufgrund der Hitze meistens Chillen angesagt
Abendrunde mit erweitertem Lieblingsrudel - 5 Storchennester gab es keine 50 Meter vom Haus entfernt.
Und dann wurden wir mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang verwöhnt.
Und unser obligatorisches Feuerchen (Fiertje)

Bötchen fahren haben wir leider nicht geschafft, da trotz Urlaub jede Menge Arbeit für uns in Holland war. So haben die Herrchen in der sengenden Glut eine neue Terrasse gebaut und ich konnte im Hausboot vor mich hinschwitzen und die Vorzüge einer Internet-Flatrate mit stabiler Verbindung nutzen. Bei uns im so genannten “ländlichen Raum” mangelt es ja leider noch an mittlerweile so selbstverständlichen Dingen. 😉

Trotzdem war es wirklich gut, mal von unserem Bauernhof weg zu kommen und etwas anderes zu sehen. Aber nach Hause kommen ist auch toll! Wir haben hier einfach so unglaublich viel Platz und kreativen Freiraum, dass wir um kein Geld der Welt tauschen würden. Home, sweet Home!

Wir hoffen, dir hat unser kleiner Urlaubsbericht gefallen. Welches sind deine Lieblingsländer für einen Urlaub mit Hund? Gib uns doch mal ein paar Tipps und schreib uns einen Kommentar. Wir sind gespannt…

Hat dir der Beitrag gefallen, dann teile ihn gern auch mit deinen Freunden. Folge uns bei Facebook und Instagram, wenn du nichts mehr vom Lieblingsrudel verpassen möchtest oder abonniere am besten unseren kostenlosen Newsletter. Darin berichten wir ca. alle zwei Wochen über spannende Hundethemen, Lieblingsrudel-Aktionen und Gewinnspiele. Wir freuen uns auf dich und deinen Hund. Willkommen im Rudel! ♥


2 Kommentare

Ines · 7. August 2018 um 12:44

Was für schöne Bilder! Danke fürs Zeigen. Bis auf den vorzeitigen Abbruch klingt das alles nach erfüllter Zeit. Ich stehe auf Urlaub an der deutschen Nordsee mit Hund.

    Franziska · 9. August 2018 um 8:35

    Danke, liebe Ines! Die Nordsee fand ich auch immer toll als Tagesauflug oder ein verlängertes Wochenende, als wir noch in der Nähe von Hamburg gelebt haben. Jetzt vermisse ich es oft, das Meer sozusagen vor der Haustür zu haben. Aber Zuhause ist es auch schön, deshalb war der vorzeitige Abbruch auch kein Drama. 🙂 :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.