Murdoch hat Geburtstag! Natürlich darf da ein Geburtstagskuchen nicht fehlen! Deshalb haben wir fünf Rezepte für leckere Hundekuchen getestet. Hier verraten wir dir, wie du auch deinen Hund mit einem selbstgebackenen Kuchen überraschen kannst. Und das nicht nur zum Geburtstag!

Wenn es um Backen für Hunde geht, gibt es ein paar Dinge, auf die man meiner Meinung nach achten sollte. Natürlich ist eine süße Torte nicht unbedingt das, was man seinem Hund geben sollte. Zu viel Zucker, denn den sind die Fellnasen normalerweise nicht gewöhnt, wenn man auf eine artgerechte und ausgewogene Ernährung achtet. Zum Anderen hat Weizenmehl und Gluten nichts in Hundeleckerchen zu suchen. Deshalb sollte man hier lieber auf Dinkel-, Mandel- oder Kokosmehl zurück greifen.

Hier verraten wir dir unsere fünf Lieblingsrezepte für Geburtstagskuchen für Hunde. Manche Zutaten sind im herkömmlichen Supermarkt nur schwer zu bekommen, deshalb habe ich diese Zutaten bei Amazon bestellt. Ich habe sie in den Zutatenlisten für dich verlinkt (*Affiliatewerbung).

Geburtstagskuchen mit viel leckerem Gemüse

ZUTATEN:

  • 100g Kokosmehl*
  • 2 TL Backpulver
  • 125g geriebener Käse
  • 3 Eier
  • 150ml Buttermilch
  • 1 Zucchini
  • 1 Mohrrübe
  • 75ml Rapsöl

ZUBEREITUNG:

Backofen vorheizen auf 160°C und eine kleine Tortenform (ca. 18 cm Durchmesser) einfetten.

Kokosmehl und Backpulver vermischen, dann Buttermilch, Eier, Käse und Öl nacheinander dazu geben. Alles gut vermischen, bis der Teig eine schöne Konsistenz bekommt. Dann in die Tortenform geben.

Der Kuchen muss ca. eine Stunde backen. Nach einer dreiviertel Stunde schon mal mit einer Nadel testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn Teig an der Nadel kleben bleibt, muss der Kuchen noch etwas in der Röhre bleiben. Sobald die Nadel sauber aus dem Teig kommt, ist der Kuchen fertig. Rausnehmen und abkühlen lassen.

Während der Kuchen im Ofen bäckt, Gemüse nach Belieben in Stücke oder Streifen schneiden und kurz andünsten. Dann den Kuchen damit verzieren, ein wenig geriebenen Käse darüber streuen und noch mal kurz in den Ofen, damit der Käse zerläuft.

Abkühlen lassen und dann servieren.

Hackfleischtorte

ZUTATEN:

  • 500g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Ei
  • 2 Mohrrüben (geraspelt)
  • Kräuter
  • Mandelmehl*
  • Frischkäse
  • Würstchen

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 200°C vorheizen und eine kleine Tortenform (Durchmesser ca. 18cm) einfetten.

In einer Schüssel Hackfleisch, geraspelte Möhren, das Ei und die Kräuter gut vermischen. Dann Mandelmehl hinzufügen und vermischen, bis der Teig sich gut formen lässt. Dann den Teig in die Tortenform geben.

Im Ofen backen, bis der Teig gut durch ist. Das dauert je nach Ofen zwischen 30 und 60 Minuten. Am besten zwischendurch immer mal schauen.

Wenn der Teig durchgebacken ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Mit Frischkäse bestreichen und mit den Würstchen dekorieren. Lecker!

Möhren-Erdnussbutter-Küchlein

ZUTATEN:

ZUBEREITUNG:

Backofen vorheizen auf 175°C und eine kleine Tortenform (Durchmesser ca. 18cm) einfetten.

Dinkelmehl und Backpulver vermischen, dann den Rest der Zutaten dazu geben und zu einem schönen Teig verrühren. In die Form geben und ca. 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen! Bei Bedarf noch etwas Erdnussbutter auf dem Kuchen verteilen, sozusagen als Glasur. Fertig!

Kokos-Honig-Kuchen

ZUTATEN:

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 175°C vorheizen und zwei Auflaufförmchen einfetten.

In einer Schüssel das geschmolzene Kokosöl, Honig und Eier mit einem Schneebesen verrühren. Das Dinkelmehl nach Bedarf dazu geben, bis der Teig sich gut verarbeiten lässt.

Den Teig auf beide Auflaufförmchen aufteilen und dann für 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er leicht braun ist und in der Mitte fest ist, wenn man mit dem Finger draufdrückt.

Abkühlen lassen, dann aus den Förmchen nehmen und mit Naturjoghurt bestreichen. Fertig!

Gefrorene Hundekuchen

ZUTATEN:

ZUBEREITUNG:

Muffinförmchen einfetten (oder Silikonförmchen nehmen).

Erdnussbutter, Joghurt und Banane in einem Mixer pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Bei Bedarf löffelweise Wasser hinzufügen, um den Mix flüssiger zu machen.

Den Mix auf die Muffinförmchen aufteilen und ca. eine Stunde in die Gefriertruhe. Eine leckere Erfrischung für Sommer-Geburtstagshunde!

Die Eismuffins können bis zu zwei Monate in Gefrierbeuteln im Eisfach aufbewahrt werden. Ich habe die Masse in Einwürfelbehälter gefüllt, weil ich meine Muffinförmchen nicht finden konnte. Serviert habe ich es dann mit einem Kleks körnigem Frischkäse. War lecker!

Bei Facebook und Instagram erfährst du, welche Geburtstagstorten Murdoch & Freya am besten geschmeckt haben. Haben dir die Rezepte gefallen? Dann teile sie auch gern mit den Hunden deiner Freunde.

Wenn du ab sofort nichts mehr im Lieblingsrudel verpassen möchtest, abonniere doch unseren kostenlosen Newsletter. Dann kommen wir ca. alle zwei Wochen persönlich in deiner Mailbox vorbei und berichten von spannenden Hundethemen, Aktionen und Gewinnspielen. Wir freuen uns auf dich und deinen Hund. Willkommen im Rudel! ♥


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.