Butter bei die Fische! Wir haben doch alle verrückte Spitznamen für unsere Hunde, die wir in der Öffentlichkeit nur selten benutzen, oder? Ich gebe es zu, die unterschiedlichen Namen, mit denen ich Murdoch und Freya manchmal bezeichne, ist schier endlos und wird ständig erweitert. Hier eine kleine Liste der Spitznamen, die meine beiden sich regelmäßig anhören müssen.

Murdoch aka

  • Murdi
  • Knallkopp
  • Flitzpiepe
  • Rocker
  • Spacken
  • Murdrops
  • Mörderpups
  • Prinz
  • Mister
  • Sheriff
  • Sportsocke
  • My boyo ♥

Freya aka

  • Püppi / Trümmerpüppi
  • Klopsi
  • Maus / Mäuschen
  • Pupsi
  • Miss Flatulenza
  • Fresssack
  • Prinzessin
  • Spacken
  • Schnegge
  • Schlachtschiff
  • Gelenkbus
  • Fetti
  • Mein Mädchen ♥

Ich bin mir sicher, dass ich die Liste hin und wieder erweitern muss, denn eigentlich fallen mir dauernd neue Spitznamen für meine beiden Fellfressen (noch einer) ein.

Welche Spitznamen hat dein Hund? Verrate sie uns und kommentiere einfach unter dem Beitrag. Alles Neue bequem per E-Mail erhalten? Abonniere doch unseren Newsletter.

Wenn du mehr von den beiden Spacken Murdoch und Freya lesen möchtest, dann folge uns doch bei Facebook und Instagram und komm in unser Lieblingsrudel! Wir freuen uns auf dich und deinen Hund. Willkommen im Rudel! ♥


2 Kommentare

Ines · 3. Mai 2018 um 11:02

Sehr lustig, einige Namen kennen Deine Leser ja schon aus den Beiträgen. Wie kommt es zu “Trümmerpüppi”? Ich finde Püppi für diese Riesenhündin definitiv den besten Namen.

Als wir Paul vom Tierschutz übernommen haben, hieß er Paulchen. Einen -chen Name fanden wir für einen mittelgroßen Rüden ziemlich unpassend. Und wurde allerdings “dezent” verdeutlicht, dass man über eine Umbenennung recht betrübt sein würde. Also haben wir den Namen nur auf Paul verkürzt. Nun ruft sich PAUL allerdings recht hart. Das klingt schnell wie “Antreten zum Appell”. Oder wie der Hundetrainer sagte “RUF! MICH! AN! 🙂 . (Dass meine Kommandos auch so gemeint sind und dass das mein normaler Kommandoton ist, wollt er nicht glauben …) . Also wird der Hund Paule gerufen, wenn es netter klingen soll.

Schnell wurde aus Paule dann Schmausepaule, weil er so gerne schmaust (frisst). Und Schmusepaule, weil er gerne kuschelt. Daraus hat dann ein Kind Schmaulepaule gemacht, was bei mir zur Kurzform Schmauli wurde. So nenne ich ihn, wenn mit ihm rede (soll man ja eigentlich nicht). Wenn er frech ist, heißt er freche Rübe oder einfach nur Rübe. Würde ich heute den Namen für ihn aussuchen dürfen, würde ich Rübe wählen. Das passt und ich kenne keinen Hund, der so heißt. Und ansonsten ist er natürlich der Zausel. Und warum er so heißt, braucht wohl nicht erklärt zu werden.

Bin gespannt auf andere Kommentare!

    Franziska · 3. Mai 2018 um 12:37

    Paule oder Zausel finde ich für den Wuschelkopf auch am besten. Paulchen ist eher für kleine Hunde, finde ich, und wird ihm nicht gerecht. Schmauli ist auch gut! 🙂
    Ich kannte mal eine Hündin, die Rübi hieß. Die beste Freundin meines bereits verstorbenen ersten Hundes Herr Dr. Schröder. Die war klasse! Den Namen finde ich super!

    Trümmerpüppi kommt von ihrer mangelnden Feinmotorik und dem teilweise doch recht ausschwenkenden Hinterteil, mit dem sie gern mal den halben Tisch abräumt. Es ist schon viel besser geworden, jetzt hat sie die Ausmaße ihres Körpers wohl schon etwas mehr unter Kontrolle als damals, als sie noch spackiger Teenager war. Trümmerpüppi war der erste Spitzname, den sie von uns bekommen hat. Irgendwann manifestierte sich die Kurzform Püppi und ich finde die auch sehr passend. Denn trotz ihrer Größe ist sie doch irgendwie “a wee soul” (schottisch für eine kleine Seele), wie das Lieblingsherrchen gern zu sagen pflegt. Ein kleines Sensibelchen, sehr schmusebedürftig (bei “ihren” Menschen), feinfühlig und irgendwie elegant. Zumindest versucht sie es. Zu ihrem Charakter passt der Name, zur Größe eher nicht. Aber das nimmt auch oft den Leuten den Schrecken, wenn sie vor ihnen steht. Mittlerweile hört sie auf Püppi besser als auf ihren richtigen Namen. 🙂

    Ich bin auch schon gespannt, was noch so für Spitznamen hier auftauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Diese Website sammelt Nutzerdaten. Diese Daten werden genutzt, um eine personalisiertere Nutzererfahrung zu gewährleisten und zu tracken, wo Sie sich auf der Website bewegen.  Dabei halten wir uns streng an die europäischen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie das zukünftige Tracking Ihrer Daten verbieten möchten, wird in Ihrem Browser ein entsprechendes Cookie gesetzt, das ein Jahr gültig ist. Ich stimme zu, ablehen
650