Lieblingsrudel, das wird unser Jahr! Denn am heutigen 16. Februar feiern die Chinesen ihr Neujahr! Und 2018 ist in China das Jahr des Hundes! Was das chinesische Horoskop für unser Jahr voraus sagt, darum geht es im folgenden Beitrag. Frohes Neues, Lieblingsrudel! ♥

In China beginnt das neue Jahr nicht, wie bei uns, am 1. Januar, sondern wenn das zweite Mal nach der Wintersonnenwende Neumond ist. Dieses Jahr ist das der 16. Februar! Das chinesische Horoskop besteht aus 12 Tierkreiszeichen: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Wenn du im Jahr 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994 oder 2006 geboren wurdest, bist du ein Hund und kannst du glücklich schätzen.

Denn laut der chinesischen Astrologie sind Menschen, die im Jahr des Hundes geboren wurden, sachlich, diszipliniert, ehrlich und selbstbewusst. Du bist clever und handelst effektiv. Du hast feste Standpunkte und verteidigst deine Ideale, was von deinen Mitmenschen auch oft als stur und dickköpfig bezeichnet wird. Doch dein zielorientiertes Denken, deine Tatkraft und die Loyalität zu deinem Lieblingsrudel machen dich zu einem Freund, wie man sich ihn nur wünschen kann.

Nun verrate ich dir, was <strong>2018 im Jahr des Hundes</strong> alles so auf uns zukommt. Meine persönlichen Kommentare gibt es gratis dazu. Als Akt für mehr Menschlichkeit sozusagen. 😉

2018 - Das Jahr des Hundes

Was bedeutet das Jahr des Hundes für uns als Lieblingsrudel? Laut professionellen Deutungen des chinesischen Horoskops, sollen dank dem Hund in diesem Jahr Vernunft, Ordnung und Gerechtigkeit das Bild unserer Welt prägen. Das vorhergesagte “mehr Menschlichkeit” würde ich persönlich lieber abändern in “Mehr Hundlichkeit”. Soziales Engagement, der Kampf gegen Unterdrückung und das Finden praktischer Lösungen für Probleme stehen im Mittelpunkt. Na, das wäre ja wirklich mal langsam an der Zeit, wenn man sich so in der politischen und sozialen Landschaft umschaut…

Der Hund, der dem Element Erde zugerechnet wird, setzt sich für ein friedliches Miteinander ein und ist daher so etwas wie der perfekte Rudelführer! Für uns ist es an der Zeit, geschmiedete Pläne in Angriff zu nehmen und die Welt ein Stückchen besser zu machen. Das bedeutet natürlich auch viel harte Arbeit und das Verlassen der eigenen Komfortzone, aber das wird es wert sein. Ich finde, wir müssen persönlich immer die Energie in die Welt geben, die wir uns für sie wünschen. Und 2018 scheint das perfekte Jahr dafür zu sein!

Irgendwie finde ich es witzig, dass ich ohne das alles zu wissen, bereits große Pläne für 2018 geschmiedet habe. Ich habe ja neulich in dem Beitrag “18 Abenteuer für das Lieblingsrudel in 2018”schon über meine privaten Pläne mit den Hunden gesprochen. Um meine Hunde-Macke auch beruflich mehr zum Tragen zu bringen, habe ich Anfangs des Jahres meine Idee Hundternehmer wieder zum Leben erweckt. Dort möchte ich kleine Hundternehmen und Selbständige mit Hund unterstützen, ihre Produkte besser und kostengünstiger zu vermarkten. Ich finde, jeder sollte seinen Traum leben können und möchte denen helfen, die sich trauen, diesen Schritt zu gehen. Hut ab, Hundternehmer! Ihr habt´s drauf! Schau doch auch mal vorbei, wenn dich du selbständig mit Hund bist.

Liebe im Jahr des Hundes

Ich weiß nicht, wieviel Sarkasmus ich in diesen Abschnitt stecken soll. Immerhin herrscht bei uns gerade hormonell bedingtes Chaos: Die Püppi ist heiß und der Murdoch gleich mit! Ich versuche dennoch, mich zusammen zu reißen.

Der Hund ist ein Rudeltier, deshalb sollen vor allem Singles gesteigerte Chancen haben, den Partner für´s Leben zu finden und vielleicht sogar ein richtiges Rudel mit ihm zu gründen. Welpis meine ich! Allgemein steht der Wind gut für Beziehungen, egal ob privat oder beruflich. Auch wer mit seinem persönlichen Lieblingsrudel schon lange zusammen ist, bekommt wieder etwas frischen Wind in die Beziehung. Überhaupt läuft mit Mitmenschen und Hunden alles viel geschmeidiger.

Falscher Hund - worauf wir achten müssen

Der Hund ist, durch sein Element Erde, eher ein bodenständiger Typ. Er weiß zu schätzen, was er hat. Aus diesem Grund wird wohl davor gewarnt, verlockend und profitabel klingende Risiken einzugehen. Also Finger weg vom Bitcoin, wer noch keine hat! 🙂

Wir sollten auch nicht alles zu stark überdenken oder analysieren. Der Hund ist manchmal ein Perfektionist, plant gern und ausführlich, versäumt es dann aber, den ersten Schritt zu tun. Er hält lieber an Bewährtem fest, als unnötige Risiken einzugehen. Hier gilt es die Balance zu finden, besonnen zu sein und dennoch alles zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben.

Hat dir unser kleines Horoskop gefallen? Dann teile den Beitrag gern mit deinen Freunden und verrate ihnen, in welchem Zeichen das Jahr 2018 steht. Wenn du Anregungen oder Fragen zu diesem oder anderen Hundethemen hast, dann schick uns gern eine E-Mail oder kommentiere unter dem Beitrag.

Wenn du ab sofort nichts mehr im Lieblingsrudel verpassen möchtest, dann melde dich am besten sofort zu unserem Newsletter an. Dann kommen wir ca. alle zwei Wochen persönlich in deiner Mailbox vorbei und erzählen, was es so Spannendes zu berichten gibt. Oder folge uns bei Facebook und Instagram in der sagenhaften Lieblingsrudel-Community! Wir freuen uns auf dich und deinen Hund! Willkommen im Lieblingsrudel! ♥


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.