2 Kommentare

Ines · 28. Oktober 2017 um 10:13

Klar können Hunde Gedanken lesen und senden. Wenn ich an einer Person vorbei gehe, die einen Hund führt, und ich schlechte Gedanken habe (Boah sieht die sch… aus), pault mein Hund ihren an.

Wenn Paul Dir mehr als 10 Sekunden in die Augen guckt, sendet er Dir: Wenn Du nicht sofort mit mir raus gehst, flute ich Dein Esszimmer.

    Franziska · 1. November 2017 um 13:24

    Hahaha, das in die Augen starren kenne ich von Püppi! Wie schön… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.