18 Abenteuer für das Lieblingsrudel in 2018

​Das neue Jahr ist da und es hat wohl so ziemlich jeder von uns gute Vorsätze gefasst. In der Realität ist es ja meist so, dass die Motivation zum Durchsetzen der guten Vorsätze nicht besonders lange anhält. Deshalb haben wir schon vor einer Weile beschlossen, nur noch in Abenteuern zu leben. 

Im Spätsommer 2016, zu der Zeit als auch die Idee für d​en Lieblingsrudel-Blog entstand, habe ich ein neues Kalendersystem begonnen, dass mir gefühlt mehr Platz für die wirklich wichtigen Dinge im Leben bot. Es ist eher eine Mischung aus Kalender und To do Listen, was für mich als Listenjunkie äußerst attraktiv erschien. Es nennt sich Bullet Journal und ich finde es perfekt für alle, die immer viele Ideen haben, sich aber in der Umsetzung verhaspeln oder sich ablenken lassen. ​

Wie dem auch sei, bei dieser Kalenderart hat man sehr viel mehr Gestaltungsfreiraum, also legte ich für 2017 eine Liste von Dingen an, die ich im persönlichen oder beruflichen Bereich erreichen wollte. Darunter war auch, einen alten Bauernhof zu kaufen. Wo diese Idee her kam, ist mir schleierhaft, denn zu der Zeit suchten wir noch nicht einmal nach geeigneten Objekten. Aber wer uns bei Facebook oder Instagram schon länger verfolgt, hat sicher gesehen, dass dieser Traum wahr geworden ist. Ich schrieb also 17 Dinge auf, die in 2017 passieren sollten. Und 15 davon sind tatsächlich in Erfüllung gegangen und gehören jetzt zu den schönsten Erinnerungen des vergangenen Jahres. 

Deshalb habe ich beschlossen, ​eine Liste für das Lieblingsrudel zu erstellen mit allen Dingen, die wir im kommenden Jahr gemeinsam erleben wollen. 18 Abenteuer, an denen wir ​dich gern teilhaben lassen wollen. Folge uns bei Facebook und Instagram oder abonniere unseren Newsletter, wenn du nichts verpassen möchtest. Und vor allem, lass mich unter dem Blog wissen, ob dich der eine oder andere Punkt interessiert. 

Hier sind also unsere 18 Abenteuer, die wir für 2018 geplant haben:

  • Ein Tag am Meer: Es gibt nichts Besseres, als sandige Hundenasen und Vanilleeis in der Sonne!
  • Einen Hunde-Agility-Parcours bauen: Ein bißchen DIY-Arbeit für die Sportsocke Murdoch, jetzt wo ich meine handwerklichen Fähigkeiten eh ständig trainiere. Hinter der Scheune ist viel zu viel ungenutzter Platz!
  • paw
    Ein Boottrip: Das Highlight aus dem letzten Jahr verlangt nach Wiederholung. Mit unserem holländischen Lieblingsrudel wollen wir gern wieder einen Tagesausflug auf dem Wasser machen. ♥
  • paw
    Mehr Videos von uns: Wir wollen unseren Youtube Channel ​mehr nutzen. Würde dich das interessieren?
  • paw
    Hunde Stars: Die Hunde lieben unseren alten Veranstaltungssaal, der direkt ans Haus angeschlossen ist. Es ist auch cool, dort zu toben und eigentlich perfekt für Studien zur Körpersprache der Hunde. Da machen wir uns mal dran.
  • paw
    Online Kurs über Hundesprache: Da denke ich schon seit ein paar Monaten drüber nach und das würde mich total reizen. Wie sieht es aus? Interessiert dich sowas?
  • paw
    Ausflug zu den Huskies: Bereits mehrfach bin ich von Tanja und Jörg von Mushing Tours eingeladen worden, mal deren riesiges Huskyrudel zu besuchen. Das soll dieses Jahr unbedingt passieren, denn ich bin total gespannt darauf.
  • paw
    Einen Wolf sehen: Jetzt nicht unbedingt bei der Gassirunde bitte, aber ich würde gern einen der Wölfe sehen, die in unserer Region leben. Bevorzugt würde ich dabei im Auto sitzen und mein Handy griffbereit haben. Wenn man da Wünsche äußern darf...
  • paw
    DIY-Projekt Hundegarderobe: Die Viecher haben einfach viel zu viel Zeug! Leinen, Halsbänder, Spielzeug, Handtücher, Decken, Leckerchen... Um da nicht den Überblick zu verlieren, muss eine Hundegarderobe her. Im Lieblingsrudel-Style!
  • paw
    Hundewelpen: Ja, ich möchte Vermehrer werden! Nachdem ich den Eindruck hatte, dass Püppi wirklich gern mal Welpis bekommen möchte, habe ich beschlossen, das nächste Mal einfach weg zu schauen, wenn sie heiß ist. Und genug Platz haben wir ja für mein Riesenrudel!
  • paw
    Spendenaktionen: Ich möchte im Laufe des Jahres ein paar Spendenaktionen machen und damit Tierschutzvereine bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Kandidaten dafür habe ich auch schon im Auge. 🙂
  • paw
    Hundternehmer: Wenn du schon länger dabei bist, hast du vielleicht mal von meinem Hundternehmer-Projekt gehört, das letztes Jahr leider etwas zu kurz gekommen ist. Da blogge ich speziell für Leute, die sich im Hundebereich selbständig machen. Das will ich 2018 wieder mehr pflegen, weil es einfach eine erfüllende Aufgabe ist!
  • paw
    Die Hunde zum Vorbild: Ich möchte mehr nach den positiven Eigenschaften der Hunde leben und ein harmonisches Rudel behalten, dass offen ist, kreativ und tierisch lustig.
  • paw
    Eine Fahrradtour: Schon viel zu lange sind wir nicht mehr Rad gefahren. In diesem Jahr müssen wir unbedingt ein paar Touren machen. Ich frage mich wer den Anhänger für Püppi ​ziehen muss? Die hält ja nicht so lange durch, die Fette! ♥
  • paw
    Den Hunden geheime Plätze zeigen: Dadurch dass wir jetzt zurück in meine alte Heimat gezogen sind, kenne ich von früher noch viele tolle Hunderunden. Und da gibt es bestimmt immer noch all die geheimen Stellen, für die die Hunde sich brennend interessieren dürften. Uh, gerade ist mir noch eine eingefallen.
  • paw
    Mehr Kontakt zu anderen Hunden: Der Nachteil auf kleinen Dörfern ist, dass man nur selten andere Hunde trifft. Das führt mitunter dazu, dass das Spackenrudel ein wenig wunderlich wird, wenn sich ein Artgenosse in der Nähe aufhält. Da sind sie manchmal nicht ganz so souverän. Deshalb geht´s auf mehr Ausflüge außerhalb.
  • paw
    DIY-Projekt Hundebett: Wir brauchen unbedingt mehr Hundebetten. Deshalb werde ich mal die Scheune durchforsten und schauen, was man da noch so verwendet kann.
  • Viel Spaß mit dem Lieblingsrudel: Wir finden das so schön, wie viele tolle Fellnasen und ihre Herrchen und Frauchen wir bei Facebook und Instagram kennen lernen durften. Wir wollen auch in 2017 viel Spaß mit euch haben und uns weiter so offen mit allen Fragen rund um ​Hunde und das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund austauschen.

​Hast du ein paar Wünsche und Ziele, die du im kommenden Jahr mit deinem persönlichen Lieblingsrudel erreichen möchtest? Dann erzähl uns davon und kommtentiere unter dem Blogbeitrag. Und wir wollen natürlich wissen, ob es dich interessieren würde, unsere Erlebnisse auch bei Facebook und Instagram zu sehen.

Dir und deinem persönlichen Lieblingsrudel wünschen wir ein wundervolles, abenteuerhaftes und schöne Jahr 2018!

Sharing is caring!

Click Here to Leave a Comment Below